Für die Schulleitung ist der permanente Dialog mit den einzelnen Schulgremien und Einrichtungen von großer Wichtigkeit.

Der Elternbeirat ist an unserer Schule äußerst aktiv. So ist er  am Prozess der inneren Schulentwicklung sehr rege beteiligt, trägt aber auch das Schulleben mit, z.B. bei der Planung und Durchführung des Sommerfestes. In Zusammenarbeit mit einigen Lehrkräften hat sich ein Arbeitskreis „Gesunde Ernährung“ gebildet. Viele Projekte, für die sich der Sachaufwandsträger, die Stadt Ingolstadt, nicht direkt verantwortlich fühlt, können nur mit Hilfe der vom Elternbeirat eingesammelten Elternspende finanziert werden.

Auch der Freundeskreis unterstützt die Schule über seine Mitgliedsbeiträge in sehr anerkennenswerter Weise. Er schlägt vor allem die Brücke zu den ehemaligen Schülern, was für eine Traditionsschule sehr wichtig ist. Aus diesen Kontakten ergeben sich auch Vorteile für unsere Schüler, z.B. Studien- und Berufsberatung. 

Schließlich verdient auch die SMV jegliche Unterstützung. Durch die Klassen- und Schülersprecher erfährt der Schulleiter wesentliche Wünsche und Anregungen der Schüler. Er kann sich aber auch bei der Durchführung von besonderen Veranstaltungen, wie z.B. dem „Unicef-Lauf“, ganz auf diese verlassen.

Im Schulforum, das über Fragen von allgemeinem Interesse, z.B. die Pausenordnung, beschließt, sind der Elternbeirat, Lehrer und die SMV mit je drei Mitgliedern vertreten. So ist Demokratie in der Schule keine Worthülse, sondern lebendige Wirklichkeit.