Heimatverbunden

Der frühere Scheiner-Religionslehrer Frank feierte Priesterjubiläum

Ingolstadt/Euerwang (mld) „Feiern will ich dich, Herr, aus meinem ganzen Herzen." Mit diesem Bibelwort aus Psalm 9 hatte Martin Frank aus Hepberg, Gymnasialprofessor im Ruhestand, sein Diamantenes Priesterjubiläum überschrieben. Frank kommt ursprünglich aus Euerwang (Gemeinde Greding) und feierte den Jubeltag dort in seiner Heimatkirche.

In Ingolstadt ist er bekannt als ehemaliger Religionslehrer des Christoph-Scheiner-Gymnasiums. Außerdem hat er lange Zeit bei der Seelsorge in St. Augustin und Gerolfing geholfen. Beim Dankgottesdienst erinnerte der Jubilar an seine Primiz vor genau 60 Jahren am Hofkreuz seines Geburtshauses, und bekundete, dass es nicht immer nur Freude, sondern auch Leid war, die ihm auf seinen Lebensweg als Priester begleiteten.

„Fürchte dich nicht, ich bin alle Tage deines Lebens bei dir" — dieser Spruch sei zeitlebens seine Maxime gewesen, sagte der knapp 89-jährige Geistliche. Nach der Primiz 1952 schlossen sich Kaplansjahre in Zell und Schwabach an. 1957 wechselte Frank ins Christoph-Scheiner-Gymnasium Ingolstadt als Religionslehrer, das damals noch Scheiner-Oberrealschule hieß.