Liebe Leserinnen und Leser!

wir können in dieser Ausgabe von einem sehr gelungenen, großen Schulkonzert berichten. Allen Beteiligten sei an dieser Stelle nochmals gedankt für das sehr unterhaltsame und sehr gelungene Großprojekt

Auch erreichten uns kurze Grüße vom USA-Austausch von Werner Kundmüller samt Schülerinnen und Schüler.

Viele positive Feedbacks erhielten wir Newsletterer zum neuen ESIS-Online-Buchungssystem für den Allgemeinen Elternsprechtag von vielen Eltern. Eine neue technische Möglichkeit, welche wir im kommenden Schuljahr beibehalten und ggf. weiterentwickeln wollen.

Nun wünschen wir nach längerer Pause bedingt durch die Ferien eine angenehme Lektüre unseres Newsletters!

Ihre

CSG-Newsletterer

B. Krach, G. Hanauska und J. Melzer

Aktueller Stand unserer Interessenten:
1850 Abos (30.04.2014)

 

1. NEUES VON DER SCHULLEITUNG

===

2. NEUES AUS DEM KOLLEGIUM

USA-Austausch: Einen Gruß aus Milwaukee

Einen Gruß aus Milwaukee (mit Bild) - hier in der City Hall während ihrer downtown-Tour mit Sy Kreilein - schickten uns die Teilnehmer des German-American-Partnership-Programms mit der Marquette University High School.

(W. Kundmüller/JM)

3. NEUES VOM ELTERNBEIRAT

===

4. NEUES VOM CSG-FREUNDESKREIS

4.1 Freizeitvergnügen, Erinnerungen und 'networking': Freundeskreis-Angebote!

Breit angelegt sind in diesem Jahr die Angebote des Freundes- und Förderkreises unserer Traditionsschule: Während das 5. CSG-Golfturnier am 10. Mai eine freizeitsportliche Note mit Netzwerk-Gelegenheiten trägt, dient das Abituriententreffen der "4er-Jahrgänge" am 28. Juni im Wesentlichen dem Erinnerungsaustausch. Am 19. Juli dann dürften die Interessen verschmelzen, wenn sich die Schulfamilie zum Jahresstammtisch anlässlich des Gründungstages zwanglos im Biergarten der Gaststätte Daniel trifft.

Mehr zum Golfturnier (für das man sich beim Vorsitzenden Günther Menig hier zügig anmelden sollte) erfahren Sie hier. Infos zum XL-Treffen gibt es hier und die gebündelten Termine des CSG-Freundeskreises sind hier versammelt.

(GGK)

4.2 Erfreulicher Zuspruch zum XL-Abituriententreffen

Zwei Monate vor dem nostalgischen Abituriententreffen unseres Gymnasiums (28. Juni ab 17 Uhr) haben sich bereits 43 "Jubilare" angemeldet. Am stärksten vertreten ist bislang der Abi-Jahrgang 1984 (15 Ehemalige), gefolgt von den "Silbernen" Abiturienten des Jahrgangs 1989 (9) und jenen des Jahrgangs 1994 (8). Noch niemand gerührt hat sich aus dem Jahrgang 1954, während Absolvent Stefan Bronauer bislang allein das "Fähnchen" der "Goldenen" Abiturienten des Abi-Jahrgangs 1964 hochhält. Aber noch ist Zeit und Gelegenheit sich anzumelden und die Ehemaligen auf die Gelegenheit dieses ungewöhnlichen Abiturententreffens aufmerksam zu machen.

Die sieben Jahrgänge feiern gemeinsam mit den Freundeskreis-Organisatoren, der Schulleitung, vielen ehemaligen Lehrerinnen und Lehrern traditionsgemäß am Tag nach der Abiturfeier der "grünen" Abiturienten, die am 27. Juni ihre Entlassungszeugnisse aus der Hand von OStD Gerhard Maier erhalten.

Nähere Informationen - auch zur Anmeldung 

(GGK)

5. NEUES AUS DER VERWALTUNG

Online-Buchungssystem für Eltern erfolgreich umgesetzt

Am CSG wurde zum ersten Mal das ESIS-Online-Buchungssystem für den Allgemeinen Elternsprechtag genutzt. Durch Unterstützung des Direktorats, des Sekretariats und Stefan Hanauska gelang diese neue Methode der Reservierungen der Sprechstunden sehr gut. Mich erreichten viele positive Feedbacks von Eltern, welche ich anonymisiert gern an Sie weiterleite:

"... Weißt Du, was auch genial ist? Das ESIS-Online-Buchungssystem für den Elternsprechtag! Der Hammer! Habe gerade bei allen Lehrern von M***** Termine gebucht, bei denen ich gerne mal reinschauen möchte. Bisher hatten die für mich "interessantesten" Lehrer immer zufälligerweise keine Termine mehr frei.... Tolle Sache - einfach zu bedienen - großes Lob an die "Verantwortlichen". ..."

"Sehr geehrter Herr Melzer, vielen Dank für Ihre Erklärungen, es hat alles einwandfrei funktioniert. Vielen, vielen Dank! ..."

"Hallo Herr Melzer, vielen Dank für Ihre Unterstützung, es hat jetzt alles geklappt. Das neue System der Einschreibung ist einfach toll. Endlich habe ich alle Lehrkräfte, welche ich am Elternsprechtag sehen wollte, auch buchen können. Ein großes "Danke!" an Sie und alle Mitwirkenden ..."

"Sehr geehrter Herr Melzer, die Einschreibung beim Allgemeinen Elternsprechtag online ist einfach toll - ich habe nur ein paar Minuten gebraucht, um alle Reservierungen vorzunehmen!! Viel besser als Methode mit den Zetteln, das hat nicht so gut funktioniert. ..."

"Lieber Herr Melzer, danke für den Hinweis. Es geht jetzt. Die Online-Buchung ist viel einfacher als früher. Könnten Sie nach Möglichkeit dafür sorgen, dass diese neue Möglichkeit beibehalten wird? ..."

===

Es gab nur wenige technische Rückfragen, welche (fast) alle per Mail oder telefonisch geklärt werden konnten. Möchten Sie auch eine Rückmeldung zum neuen System der Online-Buchung geben, dann senden Sie Ihre Meinung. Wir werden diese sammeln und versuchen, Ihre Anregungen im neuen Schuljahr umzusetzen. Vielen Dank!

(JM)

6. NEUES VON DER SMV

===

7. ALLGEMEINER TEIL

7.1 Geowissen-Wettbewerb: Klassen- und Schulsieger

In diesem Jahr nahmen ca. 300 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 7, 8 und 10 am Wettbewerb in Geographie teil. In nur 20 Minuten waren über 20 Fragen zu beantworten, und die Klassensieger traten mit Zusatzfragen in einem erneuten Wettstreit um den Schulsieger an. Hätten Sie Spanien, Deutschland, Rumänien und Norwegen der Größe nach sortieren können oder gewusst, wie das arabische Wort für Sandwüste heißt, oder welches Land am 1.7.2013 neu in die EU aufgenommen wurde? 

Klassensieger wurden (vorne v. links) Sven Schepp (10e), Florian Rotter (8d), Jennifer Lichtner (8e) sowie (hinten, v.l.) Sebastian Kloiber (10f), Dominic Ammler (10b), Dorian Abousenna (10a) und (ohne Foto) Florian Kopp (8c), Jonathan Mutschler (7b), Michael Schieferbein (10d) und Lars Hagedorn (10c). Als Schulsieger konnte sich Sven Schepp (Foto unten) durchsetzen, der die Schule beim Landeswettbewerb vertritt. Dort erreichte das CSG im Jahr 2012 Rang 5, im Jahr 2013 Rang 4.

Wir wünschen dem Schulsieger viel Erfolg beim Landeswettbewerb! 

(W. Kundmüller)

7.2 Schulkonzert

Am Donnerstag, 27.3.2014, fand im Festsaal des Ingolstädter Stadttheaters das große Schulkonzert statt. Die Akteure und ihre Gruppenleiter, sowie Eltern und Lehrerschaft durften einen unterhaltsamen Abend verleben.

Zwei Schüler aus der Q12, Tim Ermel und Martin Wittmann, übernahmen die Moderation. Sie führten nicht nur charmant, sondern auch witzig durchs Programm und versuchten sich auch mal an den Boonwhackers.

OStD Gerhard Maier begrüßt die Angehörigen der Schule und die zahlreichen Ehrengäste.

Das Gitarrenensemble, in den 90er-Jahren von Gabriele Schneider, heute Profi-Gitarristin, gegründet, eröffnet mit zwei Sätzen aus einer irischen Suite für vier Gitarren.

Das Schulorchester wird auch immer von Kollegen, Eltern und Freunden der Schule unterstützt.

Die Schüler der 6a und der 6b haben mit ihren Klassenprojekten die Zuhörer überrascht: Während manch einer darauf wartete, die Songs „Rock around the Clock“ (6a) und „Tequila“ (6b) in vokaler Form zu erleben, ertönten beide Stücke mit Boomwhackers, bunten Plastikröhren in verschiedener Länge, die auf Arm oder Unterschenkel geschlagen einen Ton erzeugen.

Die Klasse 6a präsentierte mit „Rock around the Clock“ von Bill Haley den Song, der 1954 zum Durchbruch des Rock’n’Roll führte.

Auch der rhythmisch mitreißende Song „Tequila“ der 6b stellte einen Meilenstein in der Geschichte der Rockmusik dar: So wurde er als erster Hit der populären Musik mit einem Grammy ausgezeichnet.

Karoline Bornemann interpretierte einen Song von Sting - sie hat dieses Stück auch schon erfolgreich bei "Jugend musiziert" gespielt.

Mit Pop-Songs zum Thema Freundschaft unterhielt der Unterstufenchor das Publikum auf das Beste. Songs wie "Count On Me" und "I´ll Be There For  You" stecken mit guter Laune an und vielleicht bewegen sie den einen oder anderen Schüler auch dazu, das nächste Mal selbst bei einem so großen Konzert mitzumachen. Schließlich erfüllt es die Schüler auch mit Stolz, wenn das ganze Publikum begeistert applaudiert.

Austauschschülerinnen und -schüler vom Institut Fénelon in Grasse sangen "Elle me dit" von Mika.

Michael Bublè und Robbie Williams gehören zu den Lieblingsinterpreten der Chorleiterin des Mittel- und Oberstufenchors. So ist es auch nicht  verwunderlich, dass sie für den großen Chor Swing-Klassiker wie "Beyond  The Sea", "New York, New York" und "Sway" auswählte. Diese Songs besitzen auch heute noch so viel Schwung, dass uns beim Proben die Idee kam, dass drei Tanzpaare, die zufälligerweise auch zusammen im Chor sind, dazu tanzen könnten.

Am Ende der Pause begeisterten die Klassen 5a und 5b die Zuhörer mit ihrem Pausenjingle und leiteten mit „Viel Spaß im zweiten Teil" den weiteren Verlauf des Konzerts ein.

mosaic

Der diesjährige Titel unserer legendären und aus dem Konzert nicht wegzudenkenden Gruppe FORMOTION.

Unterstützt durch den Gitarristen Sebastian Amler und Frau Schlecht am Cello präsentierte das Vokalensemble der Q11 und Q12 den aktuellen Song  "Viva La Vida". Für die Schüler des Abiturjahrgangs war das ihr letzter  Auftritt ihrer Schullaufbahn und sie legten dafür nochmals ihr ganzes Können und ihre Power an den Tag. Leider verlassen mit dem Abitur 13  Schüler und Schülerinnen den Oberstufenchor! Wir hoffen natürlich, dass wieder ganz treue Seelen dabei sind, die uns auch in den nächsten Jahren unterstützen werden!

Der Cup-Song war ein klassenübergreifendes Projekt unter Leitung von Beate Hacker, Erika Brosinger und Theresa Schlecht.

Unsere kreative Rock Band spielte mehrere Eigenkompositionen. Vor kurzem konnte die Band ihre erste Studio-Aufnahme erstellen.

Die langjährige Scheinertradition des gemeinsamen Musizierens von Schülern, Lehrern, Eltern und Ehemaligen führte die Big Band auch in diesem Jahr fort. Die Formation mit diesen unterschiedlichen Teilnehmern harmonierte wunderbar und bescherte dem Publikum zum Ende des Konzerts einen tollen Beitrag mit Musik für große und kleine Zuhörer. Bei Stücken wie "Area 51" aus der Feder des US-amerikanischen Vibrafonisten Gary Burton oder dem Hit "Rolling in the deep"  der britischen Sängerin Adele saßen einfach die Einsätze, da kamen die Bläser genau in der richtigen Intensität. Auch beim Thema aus "Mission Impossible" und "Die Sendung mit der Maus" haben die Musiker gekonnt ihre Akzente gesetzt.

Am Schluss stand der Dank der Schulleitung an die Leiter der Musikgruppen und an die Abiturienten für ihre langjährige Mitgliedschaft. Aber auch die Abiturienten wollten sich mit sehr persönlichen Worten und Geschenken von den Musiklehrerinnen und -lehrern verabschieden - da floss manche Träne.

(G. Hanauska)

7.3 Neues aus dem Schulgarten

Pflanze des Monats April: Der Italienische  Aronstab (Arum italicum)

Dunkelgrünes, leicht marmoriertes Blattwerk - auf den ersten Blick erscheint diese Pflanze alles andere als aufregend. Doch schaut man genauer hin, dann entdeckt man zwischen den Laubblättern ein gelblich- weißliches Hochblatt, die sogenannte Spatha.

Sie umgibt einen gelblichen Kolben, der einen für Fliegen ungeheuer attraktiven Duft ausströmt. Dort endlich angelangt, rutschen die interessierten Insekten an der glatten Oberfläche nach unten, bis sie in einem Kessel landen. Ein Kranz aus Borsten verwehrt ihnen den Rückweg. Erst am nächsten Tag, wenn die weiblichen Blüten, die sich im Kessel befinden, bestäubt sind, können die eingesperrten Insekten ihr "Gefängnis" verlassen. Durch dieses Gleitfallenprinzip sichert sich die Pflanze die Bestäubung ihrer Blüten. Also Tricks und Kniffe auch bei den Pflanzen...

Der einheimische Gefleckte Aronstab (Arum maculatum) bleibt wesentlich kleiner als sein italienischer Vetter, der im ganzen Mittelmeerraum vorkommt, aber auch feuchte Standorte schätzt und im Herbst mit leuchtend roten Beeren, die durch Oxalsäure giftig sind, auffällt. Wir verdanken den Italiensichen Aronstab unserem immer noch aktiven Kollegen Vitus Brosinger.

(BK)

7.4 Urkunden für "Schüler experimentieren"

Zwei Schüler der Klasse 7d wurden für die Teilnahme am Wettbewerb "Experimente antworten" mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Sie hatten im Rahmen des Wahlkurses "Schüler experimentieren" mit Erfolg die Aufgaben des Wettbewerbes umgesetzt und selbstentwickelte Klebstoffe aus Alltagsmaterialien hergestellt und getestet.

Im Bild OStD Maier, Wahlkurslehrer Manuel Schmucker und der Schüler Eren Gür bei der Urkundenverleihung. Philipp Traxler war am Fototermin leider verhindert.

Herzlichen Glückwunsch beiden für diesen Erfolg!

(Manuel Schmucker)

7.5 Die Abiturprüfungen stehen vor der Tür

Zwei Jahre intensives Arbeiten - viele Schulaufgaben, Kurzarbeiten und Stegreifaufgaben - viele Hochs und Tiefs. Es waren anstrengende vier Halbjahre, doch nun erreicht die aktuelle Q12 langsam ihr Ziel: das Abitur! Die vergangenen Ferien wurden von den Q12'lern kaum zum Entspannen genutzt. Die Schülerinnen und Schüler bereiten sich nun intensiv auf die Abiturprüfungen vor, denn ihr Prüfungsplan ist straff:

  • Mündliche Englisch-Teilprüfung: Dienstag, 29.04.2014
  • Mündliche Französisch-Teilprüfung: Mittwoch, 30.04.2014
  • Deutsch-Abitur: Dienstag, 06.05.2014
  • Abitur im dritten Fach: Freitag, 09.05.2014
  • Mathematik-Abitur: Dienstag, 13.05.2014
  • Kolloquium (Mündliches Abitur): 19.05. - 30.05.2014

Das ist wahrlich kein Zuckerlecken! Nun dürfen die künftigen Abiturienten unter Beweis stellen, was in ihnen steckt! 

Wir wünschen allen Q12-Mitschülern viel Erfolg und Glück in den kommenden Wochen und bedanken uns herzlich bei den verschiedenen Abiturveranstaltungsteams für ihre tatkräftige Unterstützung während dieser stressigen Zeit!

Sie, liebe Newsletter-Leser, werden natürlich bei Neuigkeiten aus dem Bereich Abitur, Abiturveranstaltungen und allgemein über die Q12 weiterhin hier informiert.

(i.V. Eure Q12-Sprecher Daniel Schneeweis, Franziska Lindner und Saskia Braun) 

7.6 Lebendige Geschichte am CSG

Ich war Kind 652 – ein Holocaustüberlebender erzählt

Tom Graumann ist erst acht Jahre als er im August 1939 mit zwei Koffern in der Hand und einem Schild mit der Nummer 652 um den Hals von seiner Mutter zum Prager Bahnhof gebracht wird. Der „britische Schindler“ Nicholos Winton hat die Rettung von insgesamt 668 jüdischen Kindern organisiert, indem er sie in Zügen mit gefälschten Papieren nach Großbritannien schmuggelt und dort bei hilfsbereiten Familien unterbringt. 143 Schüler der Q11 folgten gebannt dem Vortrag des 82-Jährigen und erfuhren mit großer Betroffenheit, dass Tom Graumann seine Familie nie wieder gesehen hat. Mutter, Vater und auch der Bruder Tony starben in Konzentrationslagern der Nazis. Tom hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine bewegte Lebensgeschichte nachfolgenden Generationen zu erzählen. Er  tut dies mahnend aber ohne Bitterkeit. Der Glaube an Gott, so sagt er, habe ihm die Kraft gegeben, den Nazis zu verzeihen und Lebensmut zu schöpfen. Das ist neben der spannenden Erzählung von seiner Rettung, die wohl beeindruckendste Botschaft von Tom Graumann.

(Für die Fachschaft Geschichte – L. Schleßing)  

7.7 Geschickt argumentiert und überzeugend aufgetreten

Franziska Köstler aus der Klasse 8E vertrat das CSG am 07. April 2014 beim Landeswettbewerb „Jugend debattiert“ in München. Die 24 besten Debattanten aus allen Regionen Bayerns ermittelten die zwei Landessieger, die im Juni in Berlin um die „gesamtdeutsche Debattierkrone“ kämpfen werden. Franziska verpasste das Finale der besten Vier denkbar knapp um nur einen Punkt und kann sich darüber freuen, als Fünftbeste von insgesamt 17500 Teilnehmern in ihrer Jahrgangsstufe zu gelten.

Wir gratulieren herzlich zu diesem großen Erfolg!

(Harry Huber und Livia Schleßing – Projektlehrer Jugend debattiert)

8. PERSONALIA

===

9. TERMIN-VORSCHAU

April 2014
30.04.   Q12: Mdl. Teilprüfung F
30.04.   Jgst. 06: Reptilien
30.04.   118. Müslitag
Mai 2014
1.05.   Fest Patrona Bavariae (unterrichtsfrei)
2.05.   JST 08: Gliedertiere
5.05.- 8.05.   Anmeldewoche am CSG
6.05.   Abi D
9.05.   Abi 3. Fach
13.05.   Abi M
13.05.-15.05.   Probeunterricht am CSG
14.05.   119. Müslitag
16.05.   Firmvorbereitungstag Dekanat Ingolstadt
19.05.-30.05.   Colloquium
23.05.   Treffen des Netzwerks Robotics am CSG (CSG, KG, Gaim)
28.05.   120. Müslitag
29.05.   Fest Christi Himmelfahrt (unterrichtsfrei)

Bitte beachten Sie unsere Jahres-Terminliste!

 

Die Newsletter-Redaktion hofft, Ihnen auch weiterhin
stets Informationen aktuell liefern zu können!

f.d. Redaktion

J. Melzer

Scheinerlehrer

10. HINWEISE ZUM SCHLUSS

Der Newsletter 06/2014 ist für den 19.05.2014 geplant!

Wenn Sie diesen Newsletter abonnieren wollen,
öffnen Sie bitte lediglich am Rand des Menüs den Punkt "An-/Abmelden".
Dort brauchen Sie nur noch die eigene E-Mail-Adresse einzugeben und schon erhalten Sie zukünftig zuverlässig und prompt die Informationen zum CSG-Newsletter.

Ältere Ausgaben des Newsletters finden Sie im Newsletterarchiv.

Einstweilen danken wir für Ihre
diesbezügliche Kooperation schon mal im Voraus!