Liebe Leserinnen und Leser!

Um ganzheitliche schulische Bildung, die Zusammenarbeit aller Erziehungspartner und um die großen Herausforderungen, denen man hierbei begegnet, geht es mit dem Projekt „MOBBEN-STOPPEN“ des diesjährigen Landesschülerrats und beim Projekt „PIT“ ( heißt: „Prävention im Team“).

MOBBEN-STOPPEN ist ein landesweiter schulartübergreifender Wettbewerb des Landesschülerrates. Er hat das Ziel, die Schulgemeinschaft zu stärken und Mobbing von den bayrischen Schulen zu vertreiben. Unsere SMV am CSG ist zur Zeit dabei, die Teilnahme unseres Gymnasiums zu überprüfen.

Und hinter PIT stehen Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle und sein Kabinettskollege Innenminister Joachim Herrmann. Im Mittelpunkt von "Prävention im Team" sollen Wege gezeigt werden, wie die Persönlichkeit der jungen Menschen gestärkt und Konflikte ohne Gewaltanwendung bewältigt werden können.

Dem Sozialteam unserer Schule ist es zu wünschen, dass die Maßnahmen, die zur nachhaltigen Koordination aller Anstrengungen in diesem Bereich am CSG beschlossen bzw. angeregt wurden, erfolgreich verlaufen.

Schließlich sind die Förderung der persönlichen und sozialen Fähigkeiten der Schüler und das Training wichtiger Lebenskompetenzen ein permanenter Auftrag an die Schulen. Diese dürfen die Elternschaft auf diesem Felde nicht im Stich lassen. Im Gegenteil. Zusammenarbeit ist angesagt!

Am „Scheiner“ wirkt diese Zusammenarbeit schon lange – möge sie weiter Erfolg haben!

Herzlichst

Ihre Newsletter-Redaktion
i. V. Gerhard-Georg Krainhöfner

PS: Nähere Infos dazu beim Landesschülerrat unter http://www.mobben-stoppen.de/ und beim Kultusministerium unter http://www.km.bayern.de/eltern/meldung/379.html .

VORWEG: DIE BESONDERE MELDUNG

CSG-Schmankerl vom Bayerischen Rundfunk

Eine besondere Rolle spielte dieser Tage das Christoph-Scheiner-Gymnasium Ingolstadt im Rundfunk: Gabi Knetsch von der Redaktion Wissenschaft und Bildung besuchte mit ihrem Aufnahmeteam das CSG.

Ihr Ergebnis:

Das Notizbuch auf Bayern 2 nahm sich den aktuellen Doppeljahrgang der Abiturprüfungen vor: Eine Reportage von unserem Gymnasium und eine weitere von einer Hochschul-Fakultät bot unterschiedliche Perspektiven auf die knifflige Situation der G8- und G9-Abiturienten des Jahres 2011.

Gabi Knetsch berichtete darin, wie die Schüler auf ihr Abitur vorbereitet werden. Und sie spürte auch der Konkurrenzsituation zwischen G8lern und G9lern nach.

Für ihre Reportage zog sie Aussagen von Schülern des G 8 und G 9, von Lehrkräften und vom Schulleiter heran und ließ auch die  beiden Oberstufenbetreuer zu Wort kommen

Das Audio des Beitrags aus dem Bayern 2 Notizbuch vom 25.03.2011 zum Nachhören (6:30 Min): http://blog.br-online.de/abi2011/2011/03/25/b2-notizbuch-gedrange-stress-zweifel/ - eingebettet in den Blog „ABI 2011 – Die Expedition“.

Einen fundierter Artikel zur Sendung finden Sie außerdem unter

http://www.br-online.de/bayern2/notizbuch/abitur-doppelter-abijahrgang-g8-g9-ID1300985062406.xml

Übrigens: Für den BR-Blog „ABI 2011 – Die Expedition“  zeichnen bei BR-online zwei BR-Redakteure verantwortlich; einer von ihnen: Florian Regensburger, Absolvent des Christoph-Scheiner-Gymnasiums.

1.) NEUES VON DER SCHULLEITUNG

===

2.) NEUES AUS DEM KOLLEGIUM

2. 1 Bildernachlese vom Schulkonzert

Unsere Bildernachlese konzentriert sich in dieser Ausgabe des Newsletters auf die musikalischen Gruppen. Die nächste Ausgabe wird dann das tänzerisch-sportliche Engagement zum Thema haben.

Viele Freude!

2. 2 Zwei Monate nach China?

Das Internationale CSG-Praktikum und der offizielle Schüleraustausch am Scheiner werden vervollständigt durch individuelle interkulturelle Begegnungs-Formen der CSG-Schülerfamilien. Für diese geben wir eine Ausschreibung weiter, die in Kooperation mit dem Goethe-Institut in Peking durchgeführt wird:

Bis zum 15. April können sich 15 bis 17 Jahre alte Schüler aus Bayern bewerben für einen zweimonatigen Schüleraustausch mit China bei AFS (http://www.afs.de/schueleraustausch/kurzzeit/804-kurzzeit-entdecker-in-china.html )

Voraussetzungen für die Programmteilnahme sind das Interesse, die chinesische Sprache lernen zu wollen, und die Bereitschaft der Familie, für den Zeitraum des Gegenbesuchs einen Partnerschüler aus China aufzunehmen.

Programmpreis: 2.850 Euro. Darin sind neben den Aufenthaltskosten eingeschlossen: Flug, Versicherung, Schulbücher und Schuluniform, Vor- und Nachbereitungsveranstaltungen in Deutschland und in China, Betreuung im Gastland sowie in Deutschland, außerdem ein Sprachkurs sowie Ausflüge. Finanziell schwächer gestellte Familien können Stipendien in Höhe von bis zu 1.000 Euro bei AFS beantragen.

Unsere Meinung: empfehlenswert!

2. 3 Abiturstart mit Häppchen .......

Am 18. März war es so weit, der letzte G9 Jahrgang stürzte sich in die Abiturprüfungen. Aber nicht zum letzten Mal gab es die vielgerühmten Abi-Häppchen, die es unseren Prüflingen ermöglichen sollten, entspannt in die Zeit der Prüfungen zu starten. Und : Alles neu macht der Mai ......

(Frank Gesele - Elternbeirat CSG)

3.) NEUES VOM ELTERNBEIRAT

Eltern planen Demonstration in München

Auf den 2. April 2011 verschoben wurde die Demonstration der Elternschaft "Bildung21". Gestartet werden soll um 12 Uhr am Odeonsplatz in München.

Ziele der Demonstration sind nach einer Presseerklärung der Initiative "Bildung21" die Verbesserung der Lehrkraftversorgung, die Schaffung einer integrierten Lehrerreserve, die Rücknahme der Kürzungen für die privaten Schulen sowie eine optimierte Einstellungspraxis für Referendare, die aktuell gezwungen sind, in andere Bundesländer abzuwandern.

„Wir wollen uns nicht länger zu Hause ärgern und die Versäumnisse der Bildungspolitik am Küchentisch aufarbeiten, sondern aktiv werden“, erklärt Isabel Krämer-Kienle, eine der Organisatorinnen der Veranstaltung

„Nicht länger ärgern, sondern Druck machen und hingehen“ sei deshalb auch die zentrale Nachricht auf den Flyern und Plakaten, die vor allem die Schüler und Eltern mobilisieren sollen, sich für Ihre Rechte einzusetzen.

Zu der Demonstration wurde auch eine Unterschriftenaktion entwickelt. Die Unterschriftenlisten wurden von den Jahrgangssprechern des CSG-Elternbeirats an alle Klassenelternsprecher per E-Mail verteilt, können dort – auch von Schülern und Lehrern (!) - unterschrieben werden und werden dann vom Elternbeirat per Post an die Hauptorganisatoren in München geschickt.

Alle Unterschriften, dazu auch jene von den Passanten bei der DEMO, werden anschließend dem Kultusministerium überreicht, in der ganz großen Hoffnung auf die erforderliche LEHRERVERSORGUNG im Bildungshaushalt.

Weitere Informationen unter www.bildung21.info

(Marion Schiller, Vorsitzende des Elternbeirats am CSG)

4.) NEUES VOM CSG-FREUNDESKREIS

5.) NEUES AUS DER VERWALTUNG

Bei der Freitagsverpflegung durch den Schul-Caterer gab es in den letzten Monaten mittags keine Angebote mehr. Da jedoch entsprechend häufig Nachfragen aus Schüler- und Elternkreisen dazu beim Elternbeirat gelandet waren, bemühte sich dieser um eine Lösung. Schließlich ist am Freitag auch nach 13 Uhr in der Regel "viel los" am CSG.

Deshalb wird es versuchsweise ab sofort kleine Snacks freitags bis 13.15 Uhr geben. Nach dem "Probelauf" wird die Fortsetzung des Angebots zu klären sein.

Wir bitten unsere Leser, diese Neuerung publik zu machen!

6.) NEUES VON DER SMV

===

7.) ALLGEMEINER TEIL

Tag der offenen Türen am CSG

Eine wichtige, für viele Familien sogar die entscheidende Informationsbörse ist das Angebot eines "Tags der offenen Tür" an den weiterführenden Schulen überall im Land.

Der "Tag der offenen Türen" am CSG wurde wieder mit viel Elan und Umsicht am "Scheiner" vorbereitet, in der Durchführung merkte man dann auch noch die Freude, mit denen die Akteure "ihre" Schule präsentierten.

Heute eine kleine Bilderauswahl. Im nächsten Newsletter folgen dann weitere!

8.) PERSONALIA

===

9.) TERMIN-VORSCHAU

30. 03. >>               66. Müsli-Tag am CSG

02. - 09.04. >>        Austausch: CSG in Frankreich I (Grasse)

02. - 10.04. >>        Austausch: CSG in Frankreich II (Paris)

02. - 10.04. >>        Austausch: CSG in Russland (Moskau)

03. - 08. 04. >>       3. Skikurs ( Pfunds/ Österreich,  7b)

07. -23. 04.>>         Austausch: CSG in den USA (Milwaukee)

11.04.  >>               Ostergottesdienste (08:15, kath. Schüler:  Münster, ev. Schüler: St. Matthäus)

13.04.  >>               67. Müslitag am CSG

14.04.  >>               Girls‘ Day // Boys‘  Day 2011 am CSG (10. Jahrgangsstufe)

16.04 -  01. 05.  >>  Osterferien in Bayern

02. - 06.05. >>         Austausch: CSG in England (Preesall)

4.05. >>                   68. Müsli-Tag am CSG

06. 05. >>                Abiturfeier K13 – Entlassung der letzten G9-Absolventen am CSG (AUDI-Casino)

09. - 13.05. >>          Anmeldewoche an den Ingolstädter Gymnasien

****************************************************************

09. 07. >> Bitte weitersagen: CSG-Abiturfeiern mit Jubiläum: Abiturjahrgänge 2001 – 1991 – 1981 – 1971 – 1961 – 1951 – 1941 (Schulgelände ab 16 Uhr) – Kontakt: Schulsekretariat, Frau Krum unter krum@csg-in.de ; Veranstalter: CSG-Freundeskreis

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeine Jahres-Terminliste des Direktorats!

 

Die Newsletter-Redaktion hofft, Ihnen auch weiterhin
stets Informationen aktuell liefern zu können!

f.d. Redaktion
G.-Gg. Krainhöfner
Scheinerlehrer

10.) HINWEISE ZUM SCHLUSS

Der Newsletter 07/2011 ist erst wieder für den 13. 04. 2011 geplant!

Wenn Sie diesen Newsletter abonnieren wollen,
öffnen Sie bitte lediglich am Rand des Menüs den Punkt "An-/Abmelden".
Dort brauchen Sie nur noch die eigene E-Mail-Adresse einzugeben und schon erhalten Sie zukünftig zuverlässig und prompt die Informationen zum CSG-Newsletter.

Einstweilen danken wir für Ihre
diesbezügliche Kooperation schon mal im Voraus!