Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle und Staatssekretär Dr. Marcel Huber schrieben den Lehrerkollegien in ihrem letzten Rundbrief: „Das Ende des Jahres ist immer auch eine Zeit, in der Bilanz gezogen und auf das im vergangenen Jahr Geleistete zurück geblickt wird. Sie haben durch Ihren Dienst und Ihr Engagement den schulischen Bildungs- und Erziehungsauftrag mit Leben erfüllt. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Ihnen bedanken.“

Diese Zeilen freuen uns, zumal wir diesen Dank an die Schulfamilie weitergeben können. Denn nur, wo wir miteinander „den schulischen Bildungs- und Erziehungsauftrag mit Leben“ füllen konnten, da wurde Erfolgreiches und Sinnvolles geleistet. Das geschah – zu unserer Freude – 2009 wieder oft.

Auch unsere Bilanz sieht recht positiv aus, wenngleich die Misslichkeiten der neuen gymnasialen Welt uns belasteten – und noch belasten.

Wenn Sie nun das am CSG Geleistete betrachten wollen, so seien Ihnen die Newsletter 01/2009 bis 22/2009 empfohlen. Lesen Sie dort, was uns in diesem Jahr bewegt hat: 20 Jahre Schüleraustausch mit den USA und mit Russland, In- und Out-Begegnung der Kollegien mit dem Moskauer Kapzow-Gymnasium nach längeren „Funkstille“, Start des Internationalen Praktikums in Changchun/China, "unbedingt!Antigone", der fünfte Geburtstag unseres Schulprogramms, neue AKs in der Zukunftswerkstatt, 27 neue Lehrkräfte, die Mädchen-Tennismannschaft qualifizierte sich für das Bundesfinale in Berlin, 192 neue Schüler, milder Verlauf der Schweinegrippe-Epidemie und Neuwahlen im Freundeskreis... alles dies und noch viel mehr nachzulesen im Archiv des Newsletters (siehe Menüleiste)!

Den Gestaltern des Newsletters bleibt, Ihnen und Ihren Familien ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest zu wünschen, erholsame Ferien und für das Jahr 2010 alles Gute!

Ihr
Gerhard-Georg Krainhöfner
Redaktion

1.) NEUES VON DER SCHULLEITUNG

Weihnachtsgruß der Schulleitung

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, werte Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

zum Ende des Kalenderjahres 2009 grüße ich Sie sehr herzlich  und hoffe, dass Sie in dieser Vorweihnachtszeit trotz aller Hektik etwas zur Ruhe kommen können.

Für mich ist es Anlass, Ihnen allen für Ihre Unterstützung im Jahre 2009 zu danken. 

Zugleich möchte ich Herrn Gerhard Krainhöfner für sein herausragendes Engagement bei der Erstellung dieses Newsletters vielmals danken. Die Resonanz ist, wie Sie immer wieder bekunden, sehr groß.

Schon heute wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches, gesundes Jahr 2010. 

Mit herzlichen Adventsgrüßen

Dr. Peter Bergmann
Schulleiter des CSG

2.) NEUES AUS DEM KOLLEGIUM

Bildernachlese zum Weihnachtskonzert 2009

3.) NEUES VOM ELTERNBEIRAT

Weihnachtsgruß aus dem Elternbeirat

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Eltern,

schon wieder ist es so weit und die erste Jahresetappe des Schuljahres ist geschafft: Die Weihnachtsferien stehen vor der Tür! Für viele von uns ist das eine heiß ersehnte Verschnaufpause, denn der Schulalltag lässt kaum Zeit zum Durchatmen.

Die Belastung unserer Kinder nimmt objektiv zu. Manche Eltern fühlen sich wie die Trainer von Hochleistungssportlern, die mit wohlfeilen Durchhalteparolen wie „komm, das schaffst du noch“ ihren Teil dazu beitragen, dass ihre Sprösslinge bis zum letzten Tag vor Weihnachten volle Leistung bringen.

In zahlreichen Gesprächen mit Lehrkräften und Schulleitungen, aber auch mit Vertretern der Landeselternvereinigung Bayern und dem Kultusministerium sind die Elternbeiräte in ganz Bayern derzeit äußerst engagiert dabei, erkennbare Fehlentwicklungen hinsichtlich der Belastung der Schülerinnen und Schüler zu verhindern bzw. Änderungen zu erreichen. Hierzu ist eine Großveranstaltung im Raum Ingolstadt bereits in Vorbereitung. Wir werden Sie rechtzeitig darüber informieren.

Zum Erfahrungsaustausch mit den CSG-Eltern diente auch die erfreulich gut besuchte Klassenelternversammlung am 3. Dezember, bei der Schulleiter Dr. P. Bergmann und sein Stellvertreter C. Schredl ausführlich zu allen gestellten Fragen Auskunft gaben.

Wichtiges Thema an diesem Abend war u.a. die teilweise mangelhafte Busversorgung. Sollten Sie bzw. Ihre Kinder davon betroffen sein, informieren Sie bitte die Schulleitung über konkrete Einzelfälle. Herr Dr. Bergmann hat zugesichert, sich jedes einzelnen Falles persönlich anzunehmen! Wichtig ist aber die genau Information: welche Linie, wohin, wann, welche Unzumutbarkeit? Nur dann ist ein wirkungsvolles Vorgehen bei den Verkehrsbetrieben möglich!

Im Namen des Elternbeirates wünsche ich Ihnen nun ein besinnliches Weihnachtsfest und uns allen ein friedvolles und erfolgreiches Jahr 2010.

Sammeln Sie neue Kräfte, wir werden sie brauchen!

Im Namen des Elternbeirates
Klaus Schwendner
Stellv. Vorsitzender

4.) NEUES VOM CSG-FREUNDESKREIS

4.1 Grüße vom CSG-Freundeskreis

Der Freundeskreis des Christoph-Scheiner-Gymnasiums geht in ein Jubiläumsjahr: 2010 feiert er sein 25-jähriges Bestehen!  Durch den Wechsel im Vorstand gibt es derzeit noch keine konkreten Informationen, was wann geplant ist. Es wird jedoch eifrig an der Weiterentwicklung des Freundeskreises gearbeitet. Zunächst aber herzlichen Dank an alle, die schon bisher Zeit, Geld und Energie für den Freundeskreis aufgebracht haben!

Allen Freunden des Christoph -Scheiner-Gymnasiums, insbesondere den 339 Mitgliedern des Freundeskreises, wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest, erholsame Tage und fürs neue Jahr Gesundheit, Frieden und viel Erfolg!

 

Freundliche Grüße
Ihr Günther Menig
Freundeskreis-Vorsitzender

4.2 DK-Bericht zur Mitgliederversammlung

Der DONAUKURIER berichtete über die Mitgliederversammlung unseres CSG-Freundeskreises, bei dem eine neue Vorstandschaft gewählt wurde. Hier ist der Link zum DK für Sie:

http://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Ingolstadt-Zusammenhalt-der-Generationen;art599,2226799

5.) NEUES AUS DER VERWALTUNG

Neue Busfahrpläne zum 13. 12. in Kraft

Zum 13. 12. änderte sich im Jahresfahrplan 2010 der Ingolstädter Verkehrsgesellschaft INVG eine Reihe von Routen und Zeiten, von denen einige Neuerungen auch schulischen Belangen spezielle Rechnung tragen sollen.

INVG-Prokurist Hans-Jürgen Binner und sein Geschäftsführer Dr. Robert Frank gaben u. a. zusätzliche Fahrten für den Nachmittagsunterricht bekannt, die beispielsweise die Linie 53: Baggersee – Humboldtstraße – ZOB betrafen. Im neuen Konzept sind außerdem vermehrt so genannte „Schulverstärker“ vorgesehen, die je nach Bedarf ihre Ziele direkt anfahren. Dabei werden das Schulzentrum-Südwest, das Christoph-Scheiner-Gymnasium, das Katharinen-Gymnasium und die Wirtschaftsschule am Brückenkopf von den Verstärkerfahrten entsprechend stärker berücksichtigt.

Die in den Fahrplänen ausgedruckten Regelungen werden im Einzelfall je nach Lage der Schulzeiten ergänzt. „Bei allen Linien sind teilweise Verstärkerfahrten erforderlich, die bedarfsorientiert und je nach Stundenplanlage vorgenommen werden“, heißt es in einer Info der INVG. „Eine Aufnahme in den gedruckten Fahrplan erfolgt deshalb nicht. Die Festlegung der Fahrplanzeiten geschieht nach den Angaben der jeweils betroffenen Schulen.“

Da diese zusätzlichen Fahrplanfahrten meist recht kurzfristig angesetzt werden, werden die Änderungen in den örtlichen Medien und natürlich über Infos der CSG-Schulleitung verbreitet.

6.) NEUES VON DER SMV

===

7.) ALLGEMEINER TEIL

7. 1 Neues aus Russland

Die Fachschaft Russisch meldet uns ein neues Internetportal: www.kulturportal-russland.de . Das Kulturportal-Russland ist eine Informationsbörse zur Kultur Russlands und bietet einen Überblick über wichtige Institutionen, Medien, Adressen, Literaturhinweise und eine Linksammlung zum Thema Russland und die deutsch-russischen Kulturbeziehungen. Für viele unserer Schüler und Eltern dürfte dies eine interessante Plattform sein, um „am Ball" bleiben zu können.

Das Portal ist ein Projekt des Deutsch-Russischen Forums (DEUTSCH-RUSSISCHES FORUM E.V.), das 1993 als privater, unabhängiger und überparteilicher eingetragener Verein mit Sitz in Berlin gegründet wurde.

Ermöglicht wurde der Service durch das Kulturengagement von GAZPROM Germania. Als deutsches Unternehmen mit russischen Wurzeln, europäischer Ausrichtung und Firmensitz in Berlin unterstützt die GAZPROM Germania den interkulturellen Dialog. Die Förderung sozial-kultureller Projekte soll dem Austausch zwischen Russland und Deutschland dienen, um das gegenseitige Verständnis der Kulturen füreinander und die Verständigung der Menschen untereinander zu stärken.

Das Christoph-Scheiner-Gymnasium Ingolstadt freut sich über diese Bereicherung seiner Bildungs- und Erziehungsarbeit.

Übrigens: Vom 20. bis 28. März wird 2010 eine Schülerdelegation unter der Leitung von Studiendirektorin Ch. Pfannes das Kapzow-Gymnasium in Moskau in Rahmen eines Schüleraustauschs besuchen. Die hier vorgestellt Plattformen helfen der Gruppe vorzüglich!

7. 2 Anregungen für die Weihnachtsferien

Wissenschaft erlebbar machen! – das wollen die 22 Schülerlabore in den 15 Forschungszentren der Helmholtz-Gemeinschaft. Die Arbeit von Schülerlaboren dient direkt der naturwissenschaftlichen Nachwuchsförderung. Junge Menschen erfahren durch selbstständiges Experimentieren, wie vernetztes naturwissenschaftliches Denken und Arbeiten funktioniert.

Schülerlabore bieten dazu interessante Lernorte, die wissenschaftliches Arbeiten erlebbar machen. Dies unterstützt das CSG gern, denn Nachwuchsförderung beginnt lange vor dem Hörsaal oder dem Labor. Auch so stärken wir den Wissenschaftsstandort Deutschland, in dem Naturwissenschaften einen höheren Stellenwert bekommen sollen.

Interesse wecken sollen auch die naturwissenschaftlichen Spiele und Experimente, die Sie kostenlos laden können unter http://www.helmholtz-campus.de/download.html. Dort lassen sich z. B. spielerisch eine Reise durch die Blutbahn unternehmen, die DNA eines Verbrechers analysieren oder radioaktive Präparate suchen.

Die Spiele sind grafisch ansprechend aufgemacht, bisweilen spannend, mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und müssen nicht installiert werden, sondern sind sofort nach dem Download lauffähig.

(GGK)

8.) PERSONALIA

===

9.) TERMIN-VORSCHAU

21.12.-22.12. 2009 >> Advents-Basketballturnier (Klassen 5-10)

23. 12. 2009 >> Letzter Unterrichtstag vor den Weihnachtsferien (Unterrichtsende: 11.25 Uhr)

24.12. 2009 - 06. 01. 2010 >> Weihnachtsferien

07. 01. 2010 >> Erster Unterrichtstag nach den Weihnachtsferien

13. 01. 2010 >> 44. Müslitag

14. 01. 2010 >> Elternforum für Eltern der 5. Jahrgangsstufe, 3. Abend: "Scheiner spezial" (19 Uhr, diverse Räumlichkeiten)

22. 01. 2010 >> Exkursion zur KZ-Gedenkstätte Dachau ( alle 9. Klassen)

24. 01. - 29. 01. 2010 >> 1. Skikurs 2010 (Pfunds/Österreich, 7 e und 7 g)

27. 01. 2010 >> 45. Müslitag

29. 01. 2010 >> Abgabe der Facharbeiten - K 13 - beim Kursleiter (12:00)

01. 02. 2010 >> Zeugnisausgabe 13/1 für K 13 (12:10, Pausenhalle)

10. 02. 2010 >> 46. Müslitag

26. 02. 2009 >> Meldetermin für den qualifizierenden Hauptschulabschluss (externe „Quali“-Prüfung“)

 

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeine Jahres-Terminliste!

 

Die Newsletter-Redaktion hofft, Ihnen auch weiterhin
stets Informationen aktuell liefern zu können!

f.d. Redaktion
G.-Gg. Krainhöfner
Scheinerlehrer

10.) HINWEISE ZUM SCHLUSS

Der Newsletter 01/2010 ist für den 13.01.2010 geplant!

Wenn Sie diesen Newsletter abonnieren wollen,
öffnen Sie bitte lediglich am Rand des Menüs den Punkt "An-/Abmelden".
Dort brauchen Sie nur noch die eigene E-Mail-Adresse einzugeben und schon erhalten Sie zukünftig zuverlässig und prompt die Informationen zum CSG-Newsletter.

Einstweilen danken wir für Ihre
diesbezügliche Kooperation schon mal im Voraus!