Werte Leserinnen und Leser!

„Man nehme zwölf Monate, putze sie sauber von Neid, Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und zerlege sie in 30 oder 31 Teile, so dass der Vorrat für ein Jahr reicht. Jeder Tag wird einzeln angerichtet aus einem Teil Arbeit und zwei Teilen Frohsinn und Humor. Man füge drei gehäufte Esslöffel Optimismus hinzu, einen Teelöffel Toleranz, ein Körnchen Ironie und eine Prise Takt. Dann wird die Masse mit sehr viel Liebe übergossen. Das fertige Gericht schmücke man mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten und serviere es täglich mit Heiterkeit.“

Von Katharina Elisabeth Goethe, der Mutter von Johann Wolfgang, stammt dieser Ratschlag. Und es ist – schon wieder? – an der Zeit, sich auf Weihnachten und den Jahreswechsel einzurichten. Mögen Ihnen diese Gedanken hilfreich sein!

Vielleicht interessiert Sie auch noch die Entwicklung unserer Benutzerzahlen dieses Newsletters?

2001 begannen wir mit 70 Adressen, vier Jahre (2004) später hatten wir uns um 250 % auf 180 User gesteigert. 2006 hatten wir dann noch die angepeilte Zahl von 400 mit 388 Adressen knapp verfehlt, konnten aber Ende 2007 nach 44 % Zuwachs 561 Interessenten bedienen. Der große Sprung kam mit dem Jubiläumsjahr, wodurch wir aktuell bei 1.149 (!) gelandet sind. Eine schöne Bestätigung unserer Initiative zur kontinuierlichen Verbesserung der Kommunikation am und mit dem CSG.

Danke für Ihr Interesse am Christoph-Scheiner-Gymnasium Ingolstadt!
Bis zum nächsten Jahr herzliche Grüße aus dem CSG!

Angenehme Weihnachtstage und einen guten Rutsch

wünscht Ihnen
 
Ihre E-Brief-Redaktion
i. V. G.-G. Krainhöfner
= Scheinerlehrer =

1.) GRÜSSE DER SCHULLEITUNG

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
werte Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

zum Ende des Kalenderjahres 2008 grüße ich Sie sehr herzlich und hoffe, dass Sie in dieser Vorweihnachtszeit bei aller Hektik etwas zur Ruhe kommen können.

Für mich ist es Anlass, Ihnen allen für Ihre Unterstützung im Jubiläumsjahr 2008 zu danken. Ich bin sicher, dass die Schulfamilie, die sich bei so vielen festlichen Ereignissen sehr stabil präsentiert hat, gestärkt aus diesem Jahr hervorgeht,

Schon heute wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches, gesundes Jahr 2009.

Mit herzlichen Adventsgrüßen

Ihr
Dr. Peter Bergmann
Schulleiter des CSG

2.) NEUES AUS DEM KOLLEGIUM

Internationales Praktikum 2009: Ausschreibung gestartet

Im Rahmen seines Schulprofils bietet das CSG besonders interessierten und engagierten Schülern auch 2009 die einmalige Chance, für einige Wochen ein Internationales Praktikum abzuleisten. Praktikumsplätze sind bislang in China, Russland und den USA eingerichtet worden.

Die Teilnahme vermittelt den Schülern die Fähigkeit, mit Menschen anderer Sprache und Kultur in Kontakt zu treten und besondere Einblicke in Wirtschaft, Technologien und Alltagsleben zu gewinnen.

Von den Bewerbern / -innen werden insbesondere verlangt: ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten, gute Fremdsprachkenntnisse ( vor allem in Englisch bzw. Russisch), Bereitschaft zum Lernen unter geänderten Bedingungen, Flexibilität sowie Belastbarkeit auch in einer neuen oder fremden Umgebung.

Die Anmeldeunterlagen sind im Sekretariat der Schule erhältlich, die Bewerbungsfrist endet am 15.12.2008. Alle Interessenten werden dann zu einem Informationsgespräch bzw. einer Auswahlrunde eingeladen.

3.) NEUES VOM ELTERNBEIRAT

3.1 Elternspende verteilt

Bei der zweiten Sitzung des Elternbeirates in diesem Schuljahr stand die Vergabe der Mittel aus der Elternspende auf der Tagesordnung.

Trotz des Wegfalls des Büchergeldes war bisher die Spendenbereitschaft mit gerade 150 Einzelspenden allerdings äußerst schwach, so dass das zur Verfügung stehende Budget nur halb so groß war wie die von der Lehrerschaft beantragten Summen. Alle Anträge waren von den Lehrkräften nach reiflicher Überlegung gestellt worden und alle Anträge wären es wert, im Sinne unserer Kinder bewilligt zu werden.

Durch die Sondereinnahme in Höhe von 1.800,-- aus der Tombola beim Festball konnte die Deckungslücke zwar etwas verringert werden, trotzdem mussten viele Anträge bis zu einem weiteren Spendeneingang zurückgestellt werden.

Bitte unterstützen Sie die Arbeit des Elternbeirates durch Ihre Spende. Ihre Spenden (in jeder Höhe) helfen mit, die Lernumgebung unserer Kinder zu optimieren. Das Geld kommt ausschließlich dem CSG zu gute.

Allen Spendern möchte ich auf diesem Weg ganz herzlich danken.
Klaus Schwendner
(Mitglied des Elternbeirates)

3.2 Erste Klassenelternsprecher-Sitzung

Am 04.12.2008 fand die 1.Sitzung der Klassenelternsprecher statt.

Dr. Peter Bergmann und Herr Claus Schredl berichteten den 35 Elternvertretern über die jüngsten Ereignisse in der Schule und beantworteten sämtliche Fragen, die sich in vielen Fällen um die Themen Unterrichtsausfall und Lehrerversorgung drehten.

Weitere Themen waren das Gymnasium Gaimersheim, die neue Oberstufe im G8 sowie die Rhetorikseminare der Schülerakademie.

Zu Beginn der Sitzung hatten die drei Schülersprecher über durchgeführte und geplante Aktivitäten in diesem Schuljahr berichtet.

Zur Verbesserung der Schulwegsicherheit werden Freiwillige aus der Elternschaft gesucht (auch Großeltern wären ideal geeignet). Bevor etwas passiert, sollen morgens im Bereich des Hallenbadparkplatzes von 7:30 bis 7:55 Schülerlotsen für mehr Sicherheit sorgen. Wer Interesse und Zeit hat, sich dauerhaft / zeitlich befristet / täglich / nur an bestimmten Tagen hier zu engagieren, wendet sich bitte entweder an das Direktorat oder an den Elternbeirat unter: Elternbeirat@csg-in.de


Klaus Schwendner
(Mitglied des Elternbeirates)

Frohe Weihnachten!

Im Namen des Elternbeirates wünsche ich allen Lesern des Newsletters ein gesegnetes Weihnachtfest, einen friedvollen Jahreswechsel und für 2009 Gesundheit, Glück und Gesundheit.

Im Namen des Elternbeirates
Klaus Schwendner

4.) NEUES VOM CSG-FREUNDESKREIS

===

5.) NEUES AUS DER VERWALTUNG

Umstellung auf neue Telefonnummern

Seit 01. 12. 2008 hat das CSG neue Telefonnummern.    
 

Telefon Hauptstelle:0841  305 - 40300
Telefax Schulleitung:  0841  305 - 40399

Auch alle anderen internen Nummern wurden umgestellt.

Für eine kurze Übergangszeit gilt auch noch unsere alte Nummer mit 9 38 25-0. Demnächst soll Sie eine Ansage auf die neuen Anschlüsse hinweisen. Mitunter kommt es noch zu kleinen Umstellungsschwierigkeiten.

Wir bitten höflichst um Geduld und Ihr Verständnis!

6.) NEUES VON DER SMV

Nachdem die Nikolaus-Aktion sowohl bei zahlreichen Schülern als auch bei den Lehrern sehr gut angekommen ist, plant die SMV im nächsten Jahr eine Wiederholung der Aktion.

Am vergangenen Freitag trafen sich Schülersprecher, Verbindungslehrer und SMV-Mitglieder aller Gymnasien aus der Region zur sogenannten Regionalen Aussprachetagung, um sich dort über zukünftige gemeinsame Projekte auszutauschen. Voraussichtlich wird Anfang nächsten Jahres eine Sport-Liga zwischen den verschiedenen Gymnasien stattfinden, die dann in ausgewählten Schulen ausgetragen wird. Geplant wurde auch ein Schuljahresabschluss-Event, an dem alle Gymnasien teilnehmen können, um den Kontakt der Schüler untereinander zu stärken. An diesem Tag ist dann auch ein Bandkontest geplant.

Die SMV wünscht allen Eltern und Schülern erholsame Ferien, ein besinnliches Fest und einen guten Start ins neue Jahr.

Liebe Grüße im Namen der SMV
Jana Kassack

7.) ALLGEMEINER TEIL

Prognosen

Die kürzlich wieder veröffentlichte "Prognose zum Lehrerbedarf in Bayern" des Bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus, jetzt Dr. Ludwig Spaenle, ergibt in einem Vergleich von jährlichem Angebot und Bedarf, dass beim Lehramt an Grund- und Hauptschulen über einen längeren Zeitraum hinweg zur Zeit höhere Studienanfängerzahlen erforderlich sind. Ebenfalls höhere Studienanfängerzahlen werden – zumindest in den nächsten Jahren – beim Lehramt an beruflichen Schulen benötigt. Bei Realschule und Gymnasium jedoch wäre es nach offizieller Darstellung angebracht, wenn die Gesamtzahlen der Neueinschreibungen für diese Lehrämter stark zurückgingen.

Am Gymnasium sei dies andererseits aber vor fächerspezifischem Hintergrund differenziert zu sehen. So werden auch in den kommenden Jahren Junglehrer mit Kernfachkombinationen – insbesondere mit den Fächern Mathematik oder Latein – gefragt sein. Bei modernen Fremdsprachen in Verbindung mit einem gesellschaftspolitischen „Beifach“ jedoch gebe es bereits jetzt schon genügend Bewerber.Die Prognose berücksichtigt, dass die aktuelle Schülergesamtzahl Bayerns nur geringfügig unter dem Höchststand aus dem Schuljahr 2004/05 liegt. An Gymnasien und beruflichen Schulen werden die Schülerzahlen noch einmal in den kommenden Jahren ansteigen und somit das Niveau des Schuljahres 2006/07 übertreffen.

Nach wie vor stehen die Prognosen unter großem Vorbehalt, da viele Faktoren der Schülerströme und der Studien- und Berufswahl, demografisch bedingte Veränderungen, die haushaltswirtschaftliche Situation und andere Änderungen der politischen Rahmenbedingungen schwierig zu kalkulieren sind. Sie gilt noch mehr für die Entwicklung der Schüleranmeldungen an weiterführenden Schulen, wo für das CSG die besondere Situation Ingolstadts zusätzlich zu bayernweiten und gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen schwierig zu prognostizieren ist.

Mehr dazu unter

http://www.stmuk.bayern.de/km/asps/presse/presse_anzeigen.asp?index=1734

und

http://www.stmuk.bayern.de/km/schule/statistik/lehrerbedarf/index.shtml

8.) PERSONALIA

===

9.) TERMIN-VORSCHAU

10. 12. 2008 >>       24. Müslitag am CSG

10. 12. 2008 >>       Newsletter 23/2008 geplant

17.-18.12. 2008 >>   Basketballturnier der Fachschaft Sport

20.12. 2008 bis 06. 01. 2009  >> Weihnachtsferien

07. 01. 2008 >> Newsletter 01/2009 geplant

11. 01.-16. 01. 2009 >> Schulskikurse der Klassen 7 c, 7d und 7e (Saalbach/Österreich-Tirol, Jugendheim „Steinachhof“)

Bitte beachten Sie auch unsere offiziellen Ankündigungen des Direktorats auf der Startseite und unsere Jahres-Terminliste!

 

 

Die Newsletter-Redaktion hofft, Ihnen auch weiterhin
stets Informationen aktuell liefern zu können!

f.d. Redaktion
G.-Gg. Krainhöfner
Scheinerlehrer

10.) HINWEISE ZUM SCHLUSS

Der Newsletter 01/2009 ist für den 07. 01. 2009 geplant!

Wenn Sie diesen Newsletter abonnieren wollen,
öffnen Sie bitte lediglich am Rand des Menüs den Punkt "An-/Abmelden".
Dort brauchen Sie nur noch die eigene E-Mail-Adresse einzugeben und schon erhalten Sie zukünftig zuverlässig und prompt die Informationen zum CSG-Newsletter.

Einstweilen danken wir für Ihre
diesbezügliche Kooperation schon mal im Voraus!