CSG-Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Jahrgangsstufe sind am diesjährigen Theaterprojekt "Traumwandler"der Stiftung "Jugend fragt e. V." beteiligt!

Der Vorverkauf der Eintrittskarten für die Premiere von „Traumwandler“ im Festsaal des Stadttheaters Ingolstadt am Dienstag, 15. Juli, um 20 Uhr läuft bereits und auch für die zusätzlichen Vorstellungen am Donnerstag, 24. Juli, und Freitag, 25. Juli, jeweils um 20 Uhr, gibt es Karten.

Das Parkett des Festsaals wird zum Zauberwald aus Shakespeares „Sommernachtstraum“, in den sich Liebende auf der Flucht vor den Heiratsplänen der Väter verirren...

Die 80 Jugendlichen aus sieben Ingolstädter Bildungseinrichtungen sowie aus den Partnerstädten Murska Sobota, Györ und Carrara erzeugen fremdartige Klänge auf den selbstgebauten Instrumenten des Musikers Ardhi Engl, sie sprechen eigene und Shakespeare-Sätze oder singen ein Lied in ihrer Muttersprache, sie entdecken tanzend und spielend die Verwirrungen der Liebe und das Traumreich des Theaters. Wer liebt wen nach dem (Alp-)Traum dieser Nacht? Wer hat das Chaos der Gefühle inszeniert?

Nach den erfolgreichen Theaterprojekten „Elektras Traum“, „Rap-Messe“, „Romeo und Julia“, „unbedingt! Antigone.“, „Überflieger“, „Die Fremde und der König“, „Wildwuchs“ und „Grenzenlos!“ wird in diesem Jahr „Traumwandler“ als neunte Theateraufführung seit 2006 realisiert. Veranstalter sind die „Stiftung Jugend fragt e.V.“ und die Stadt Ingolstadt mit den Quartieren der Sozialen Stadt und dem Kulturreferat. Gefördert wird das Theater-Projekt von der Audi AG, der Sparkasse Ingolstadt, der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft, der IFG Ingolstadt, dem Bezirk Oberbayern, dem Stadttheater Ingolstadt, dem EU-Programm „Jugend in Aktion“, dem Kulturfonds Bayern und der Aktion Mensch.

Die Motive für Plakat und Postkarten zur Information über das Theaterstück wurden von Schülerinnen der Lessing-Mittelschule im Rahmen eines Grafikprojekts mit dem Künstler Kai Hummel gestaltet.

Eintrittskarten gibt es in zwei Kategorien: Kategorie 1: 13 Euro, ermäßigt 8 Euro, Kategorie 2: 11 Euro, ermäßigt 6 Euro, jeweils zuzüglich Gebühren. Die Ermäßigung gilt für Studierende, Schülerinnen und Schüler, Bundesfreiwilligendienst, Schwerbehinderte (ab 70 Prozent) und Rentner ab dem 65. Lebensjahr.

 

Vorverkaufsstellen sind

Donaukurier -Ticketservice (Ingolstadt, Mauthstraße 9) Tel: 0841 9666800;

Ticketservice am Westpark (Ingolstadt, Am Westpark 6) Tel: 0841 4932130;

Tourist Information am Hauptbahnhof (Ingolstadt, Elisabethstraße 3) Tel: 0841 3053005;

Eventim, http://www.eventim.de, Ticket-Hotline: 01805 570000;

Stadt Ingolstadt – Kulturamt, Tel: 0841 3051811

 

Gespielt wird im Festsaal des Stadttheaters Ingolstadt. Premiere ist am Dienstag, 15. Juli, um 20 Uhr und weitere Vorstellungen am Donnerstag, 24. Juli, und Freitag, 25. Juli, jeweils um 20 Uhr. Außerdem wird es am 24. und 25. Juli vormittags zwei Schülervorstellungen geben. Am 18. Juli wird es ein Gastspiel in Györ (Ungarn) und am 21. Juli in Murska Sobota (Slowenien) geben.

Weitere Informationen finden sich unter www.jugendkultursommer.de.

 

Probenfotos: