Neue Ziele im Schuljahr 2015-16

Das CSG als mitarbeitende UNESCO-Projektschule - auf dem Weg zur Anerkennung

Das CSG ist seit über 4 Jahren mitarbeitende UNESCO-Schule und hat sich in diesen Jahren mit vielfältigen Aktivitäten für die Ziele der UNESCO-Projektschulen aktiv eingesetzt, also für Menschenrechtsbildung und Demokratieerziehung (z.B. mit Jugend debattiert, das Zeitzeugenprogramm, Autorenlesungen, den jährlichen Spendenlauf u.a.), Interkulturelles Lernen (vor allem durch den internationalen Austausch mit den Partnerschulen und auch individuelle Auslandsaufenthalte), Umweltbildung und Nachhaltigkeit (durch Projekte in MINT-Fächern, Recycling, Schulgarten u.a.) sowie für Globales Lernen und UNESCO-Welterbe-Erziehung (z.B. durch Besuch von UNESCO-Welterbe-Stätten auf Wandertagen, Exkursionen, Studienfahrten, besondere Projekte wie denkmal aktiv oder spezifische Lerninhalte lt. Lehrplan). Um die volle Anerkennung als UNESCO-Schule im Netzwerk der UNESCO, der über 191 Mitgliedstaaten angehören, zu erhalten, stellte die Schule – nach einem klaren Votum durch Lehrerkonferenz, Elternbeirat und SMV - im Mai 2015 den Antrag bei der UNESCO in Paris.

Vielfältig waren die Aktivitäten allein der UNESCO-Projektgruppe: Arbeiten für gemeinnützige Zwecke (UNESCO-Bleistift-Aktion, Weihnachtsaktion), Teilnahme am 16. Jugendforum der bayerischen UNESCO-Projektschulen in Nürnberg, Öffentlichkeitsarbeit in der Schule. 

Für dieses Schuljahr erwartet uns im November das Siegel einer anerkannten UNESCO-Schule. Darauf können wir stolz sein. So erwarten wir mit Freude den Festakt am 25.November "UNESCO und Schüleraustausch-Jubiläum" mit zahlreichen Gästen aus nah und fern.

Für die Unterstützung innerhalb der Schulgemeinschaft, die die UNESCO-Leitziele mit viel Leben füllt, möchten wir uns sehr herzlich bedanken. Für die diesjährige UNESCO-Arbeit, insbesondere die aktiven Beiträge zum Projekttag 2016 - mit dem Thema "SCHAU HIN - MISCH DICH EIN" - hoffen wir auf die Mitarbeit möglichst vieler Schülerinnen und Schüler.