Beinahe vor der Schultür beginnen der zum Joggen bestens geeignete Treidelweg entlang der Donau sowie die Strecke längs des Künettegrabens.

Mit einer großen Doppelturnhalle, einer kleinen Sporthalle und dem 2007 neu ausgestatteten Konditionsraum für das Krafttraining bieten die Sportstätten also sehr gute Bedingungen für einen abwechslungsreichen und effektiven Sportunterricht. 

Das Christoph-Scheiner-Gymnasium besitzt einen ideal gelegenen Sportplatz mit Hartplätzen für Basket- und Handball, einen Rasenplatz, eine 100m-Laufbahn, Anlagen für Hochsprung, Weitsprung und Kugelstoßen.

In unmittelbarer Nähe der Schule befinden sich das städtische Eisstadion, welches während des Sportunterrichts nicht nur häufig zum Schlittschuhlaufen, sondern auch zum Eishockeyspielen genutzt wird, sowie Hallen- und Freibad. 

Für die "Bewegte Pause" stehen im Innenbereich zusätzlich eine Boulderwand sowie Tischtennisplatten und Basketballkörbe im Pausenhof zur Verfügung.