SYNAGOGENBESUCH - DEZEMBER 2013

Am 6. Januar besuchten 50 Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen die Weltkulturerbe-stätte Regensburg und erhielt dort die Sonderführung „Zachor – erinner dich“, bei der das jüdische Erbe der Stadt dargestellt wird. Der erste Stopp führte die Gruppe zum Kunstdenkmal am Neupfarrplatz, das die Umrisse der alten Synagoge des jüdischen Viertels markiert. Der Weg ging dann in den Untergrund: Im „document Neupfarrplatz“ wurden vor einigen Jahren Ausgrabungen gemacht und verschiedene Epochen der Stadtgeschichte freigelegt. Hier sahen die Schüler einen Kurzfilm, der sie zur Geschichte des Judentums in Regensburg informierte. Am Ende stand dann der Höhepunkt an: Der Besuch der Synagoge und des jüdischen Gemeindezentrums. Die Jungen – alle mit Mützen bzw. Kippas bedeckt – und Mädchen durften in den jüdischen Gebetsraum eintauchen und hier sogar die Torarolle besichtigen. Die Unterschiede zur katholischen und evangelischen Kirche wurden hier präzise dargestellt. Dieser Ausflug ließ Geschichte hautnah erlebbar werden.