WAHLKURS THEATER

Das Theaterleben am Christoph-Scheiner-Gymnasium blüht. 

Während die Unterstufenjahrgänge 5 und 6 in eigens wählbaren Theaterklassen im szenischen Spiel gefördert werden, wird Theater ab der 7. Klasse im Rahmen von Wahlkursen der Jahrgangsstufen 7 – 9/10 und einem Oberstufenkurs (sowohl als Wahlfach als auch als Punktekurs wählbar) unterrichtet.

In diesen Kursen werden im ersten Halbjahr zunächst Kleinformen des szenischen Spiels (Pantomimen, Standbilder, Improvisationen ...) erprobt und Übungen, insbesondere zur Stimmbildung und Raumausnutzung, durchgeführt, bei denen die Teilnehmer die besondere Sprache des Theaters begreifen lernen, die Bedeutung der Körpersprache einzuschätzen beginnen und das Einfühlen in Rollen erfahren können. Nach der Auswahl eines geeigneten Stückes beginnt die intensive Probenphase, bis das Stück  zur Aufführung gebracht wird. Hier wird besonders auch die Kritikfähigkeit der einzelnen Teilnehmer erprobt und gefördert. Die Mittelstufengruppe plant, in diesem Schuljahr ein Vampirstück aufzuführen, während die Oberstufe an einem bayerischen Stück arbeitet.

Abschließend lässt sich sagen, dass „Theater“ als Schulfach eine außergewöhnliche Rolle zukommt. Der Zusammenhalt der Gruppen, das Aufbrechen der Klassenzimmersituation und das spielerische Darstellen von Emotionen machen das Fach zu etwas besonderem, nämlich einem Fach, auf das sich sowohl Lehrer als auch Schüler „schon die ganze Woche freuen“.