Die UNESCO-Taube am CSG

Hintergrund der UNESCO-Taube:

Zum 60.Jahrestag der Erklärung der Allgemeinen Menschenrechte der Vereinten Nationen vom 10. Dezember 2008 hat der Künstler Richard Hillinger 30 goldfarbene Tauben in Lebensgröße geschaffen. Jede Taube steht für einen der 30 Artikel der Menschenrechte. Alle diese 30 Tauben halten im Schnabel einen Ölzweig als Friedenszeichen und fliegen mit ihrer Friedensbotschaft durch die ganze Welt. Die Empfänger dieser Taube wollen sich in ganz besonderer Weise für die Einhaltung der Menschenrechte weltweit engagieren. 

Im Rahmen des Blue-Danube-River-Projects soll die Taube vor allem entlang der Donau bzw. im süddeutschen Raum weiter fliegen. "Unsere" Taube wanderte bislang von Dillingen a.d.Donau nach Bogen in Niederbayern und von dort nach Ingolstadt.

Die CSG-UNESCO-Projektgruppe ließ die Taube einmal an verschiedene Plätze rund ums CSG "fliegen" und dokumentierte diese Aktion auch fotografisch.