Donautaube als Friedenstaube unterwegs

Donautaube am CSG
Friedensfest in Aufkirchen

Die von uns so genannte UNESCO-Taube des Künstlers Richard Hillinger, die als Teil der „längsten Friedensstraße der Welt“ auch einen der 30 Artikel der UN-Menschenrechtskonvention symbolisiert, wanderte nach zweijähriger Präsenz am Scheiner-Gymnasium jetzt zur Montessori Schule nach Aufkirchen-Erding, wo sie beim Friedensfest am 26. Mai den Schülerinnen und Schülern offiziell übergeben wurde. Von dort soll die Taube als Symbol des Friedens bis nach Afrika wandern und danach wieder an eine Schule an der Donau zurückkehren. 

Festliche Luftballon-Aktion mit der Friedenstaube