UNESCO-Welterbestätten als Ziel

Von Irland bis Ungarn, und von Paris bis Rom engagierten sich die Teilnehmer der Studienfahrten 2017 für eine besondere Aktion: Die UNESCO-Friedenstaube wurde symbolisch - als Bildausdruck - an bedeutende Weltkulturerbestätten bzw. UNESCO-relevante Orte gebracht, um so das Jubiläum 25 Jahre UNESCO Welterbe in den Blickpunkt zu rücken, das auf europäischer Ebene zusammen mit dem Europäischen Kulturerbejahr 2018 begangen wird. Die Schüler setzten sich, sowohl in der intensiven Vorbereitung an Studientagen als auch durch die originale Begegnung bzw. Besichtigung vor Ort in Budapest, Dublin, Rom und Paris, intensiv mit dem Thema Welterbe auseinander. Das Projekt wird im Schuljahr 2017-18 fortgeführt, und auch von den Gruppen, die am Internationalen Austausch teilnehmen, mit einer geänderten Schwerpunktsetzung vertieft.

Wer kennt die Orte, wo die Schüler die Friedenstaube präsentieren? Siehe Newsletter 7-2017!

Kundmüller und Leiter der Studienfahrten 2017