Dem großen Erfolg der Oberstufeninszenierung standen die Aufführungen des Mittelstufentheaters am 16. und 17. Juli in nichts nach. Das Vampirstück „Vampire auf Schloss Königsstein“ rund um eine Schlossbesitzerfamilie und  die hungrigen Vampire Worador, Katharina und Emilia, die keine Vegetarier beißen, begeisterte die Zuseher. Ob als Vampire, als Schlossbesitzerfamilie, Vampirjäger und -opfer, Fleischesser, oder überzeugte Vegetarier – alle Rollen wurden wunderbar interpretiert und äußerst unterhaltsam präsentiert.   Alle Schüler und Schülerinnen hatten eine Rolle, und vor allem auch eine, die ihm oder ihr wie auf den Leib geschrieben schien, alle konnten ihren Text, alle agierten mitreißend.  Es bleibt zu hoffen, dass diese herausragenden jungen Talente uns noch lange in den Theatergruppen erhalten bleiben. 

M. Tefurth